Wild & Sanft

Naturpark

Wild & Sanft

Wild & Sanft

Eine Oase der Erfrischung, mit Wohlfühlfaktor in einem wilden Reich der Natur. Die Welt der Eisenwurzen ist voll von Wilden & Sanften Landschaften, anregender Kultur und schmackhafter Kulinarik. Der Natur- und Geopark erstreckt sich über eine Fläche von 586 km2 von Altenmarkt bis Wildalpen entlang der Grenze zu Ober- und Niederösterreich. Unser Büro befindet sich in der Marktgemeinde St.Gallen und steht Ihnen für Auskünfte zur Verfügung. Wir begleiten Sie gerne bei Ihrer Reise durch eine wilde und zugleich auch sanfte Region!

Wildromantischer Naturpark

Die Steirische Eisenwurzen wurde 1996 von der Steiermärkischen Landesregierung unter besonderen Schutz gestellt und mit dem Prädikat „Naturpark“ ausgezeichnet. Grundlage für die Prädikatisierung bildeten das Landschaftsschutzgebiet 16 (Ennstaler Alpen und Eisenerzer Alpen) und das Naturschutzgebiet II (Wildalpener Salzatal). Das Gebiet beherbergt charakteristische und ökologisch wertvolle Kulturlandschaften wie artenreiche Schluchten- und Flusslandschaften an Enns und Salza mit Rotbuchenmischwäldern, Streuobstwiesen und Almen. Der Naturpark hat sich dem bewussten Miteinander von Mensch und Natur verpflichtet und wird von seinen Gästen als „wildromantisch“ beschrieben.

Steinreicher Geopark

Ein Geopark ist keine gesetzlich verankerte Schutzkategorie, sondern ein Prädikat für Gebiete, die über ein besonders reichhaltiges geologisches Erbe sowie über eine Strategie zur nachhaltigen Regionalentwicklung verfügen. Der Naturpark Steirische Eisenwurzen wurde im Jahr 2002 als Europäischer Geopark ausgezeichnet und 2004 Mitglied im Netzwerk von “Global Geopark” unter der Schirmherrschaft der UNESCO. 2015 folgte die Anerkennung zum “UNESCO Global Geopark”, als Teil des UNESCO Welterbes. Archäologisch, ökologisch und kulturell bedeutende Stätten können im Geopark angetroffen werden. In Österreich gibt es neben dem Geopark Steirische Eisenwurzen noch drei weitere Geoparks.

Unsere Leitthemen

Die prägenden Elemente der Region sind Wasser & Geologie. Hervorzuheben ist die Salza, einer der letzten ursprünglichen Wildflüssen in Österreich. Mit Hilfe einer GeoRaftingtour wird neben Sport und Spaß auch die Entstehung der Landschaft (z.B. Konglomeratschlucht) in den Mittelpunkt des Erlebens gestellt.

Aber auch besondere Pflanzen und Tiere kann man im Natur- und Geopark antreffen, beispielsweise die Felsenbirne, Petergstamm, Schneerose, Orchideen, Seidelbast, Türkenbund, Herzbeere, Huchen, Haselhuhn, Johanniskäfer.

Share this article